Unser Wichteltür Brauch: So zieht der Wichtel bei Euch ein

Hier findet Ihr schöne Anregungen, wie ein Wichtel bei Euch im Haus hinter eine Wichteltür einziehen kann und welche Abenteuer er über das Jahr mit Euch erleben kann. So führt Ihr den Wichteltür Brauch bei Euch in der Familie ein.

Wie zieht der Wichtel ein?

Nachdem ich hin und wieder mal Geschichten von Wichteltüren gelesen hatte, dachte ich: „Ich bastele mir auch so eine Tür„. Ich habe sie aus Eisstielen selbstgemacht und die Anleitung gleich für meinen Blog Schritt für Schritt dokumentiert.

Unsere selbstgebastelte Wichteltür

Dann hat die Tür Ihren Platz an der Wand zwischen den Kinderzimmern gefunden. Als Erklärung, wieso dieses Tür hier nun hängt, gab es den ersten Wichtelbrief dazu.

Was macht der Wichtel in der Adventszeit?

In der Adventszeit hat der Wichtel ständig etwas vor seiner Wichteltür verändert und damit die Kinder unterhalten. Das geschah meistens nachts, wenn die Kinder geschlafen haben oder tagsüber, während sie in der Schule waren. Er hat kleine Briefe an die Kinder geschrieben, Streiche gespielt, die Kinder ermahnt und auch die ein oder andere Leckerei vor seine Tür gestellt.

Wichtelbriefe zum kostenlosen Download
Unsere Wichtebriefe zum Herunterladen

Währenddessen wuchs die „Wichtelwelt“ vor der Wichteltür immer mehr. Es kamen Bäume, Geräte und auch einige Holztiere hinzu.

Wir haben den Kindern erzählt, dass der Wichtel hinter der Wichteltür für die Weihnachtsgeschenke zuständig ist. Er überlegt sich, was den Kinder gefallen könnte und fragt in einem Brief auch nach den Wunschzetteln. Der Wichtel bastelt oder besorgt die Geschenke auch. Er ist quasi der Gehilfe des Weihnachtsmannes.

Was macht der Wichtel an Heiligabend?

Als wir die Wichteltür zum ersten Mal aufgestellt haben, war der Wichtel in der Adventszeit nicht zu sehen, weil er vor allem nachts seinen Schabernack getrieben hat. Die Kinder haben immer wieder nach dem Wichtel gefragt: „Wie sieht er denn aus? Wie groß ist er denn?„. Deshalb hat sich der Wichtel am Heiligabend auch den Kindern gezeigt :-).

Da der Wichtel ja in der Weihnachtszeit jede Menge zu tun hatte, war er am Weihnachtsabend natürlich sehr müde. Als Überraschung für die Kinder hatte er sich am Heiligabend einfach im Tannenbaum versteckt und dort geschlafen. Wenn der Wichtel einfach unter dem Tannenbaum gesessen hätte oder in Geschenkpapier eingepackt gewesen wäre, hätte das nicht so schön in die Wichtelgeschichte gepasst.

Die Kinder haben den schlafenden Wichtel auch erst später nach der Bescherung entdeckt. Das war eine große Überraschung und sie haben sich sehr gefreut. Als Weihnachtswichtel haben wir einen süssen Wichtel von Maileg verwendet.

Unser Weihnachtswichtel
Unser Weihnachtswichtel

Was macht der Wichtel nach Weihnachten?


Nach Weihnachten hat der Wichtel ein paar Monate „offiziell“ bei uns im Haus gewohnt. Wir haben die Wichteltür und das Zubehör weiterhin stehen lassen und die Kinder durften mit der Wichtelfigur schöne Geschichten spielen.

An Ostern, als es dann wärmer wurde, ist dann der Wichtel auf einmal ausgezogen. Der Wichtel verschwand, die Deko vor der Türe auch, nur die Tür und der Briefkasten blieben hängen. Den Kindern haben wir erklärt, dass der Wichtel im Sommer im Wald bei den Tieren wohnt und sich dort vom Weihnachtsstress erholt.

Im Herbst fragten die Kinder, wann der Wichtel denn wieder einzieht. Wir haben dann vor der Wichteltür eine Baustelle mit Bauzaun und Bagger gebaut. Die Wichteltür wurde mit Absperrband abgeklebt, um zu zeigen, dass hier Bauarbeiten stattfinden und dass der Wichtel bald wieder einzieht. Dazu gab es einen offiziellen Brief, in dem der Wichtel angekündigt hat, wann er wieder einzieht

Wichteltür Einzug
Bald zieht der Wichtel ein

Wie geht es mit dem Wichtel weiter?

Im zweiten Jahr hat sich der Wichtel in der Weihnachtszeit auch wieder versteckt gehalten. Vor der Wichteltür hat er wie im ersten Jahr kleine Streiche gespielt und alle paar Tage Briefe oder kleine Zettelchen geschrieben. Am Heiligen Abend haben die Kinder dann wieder im Tannenbaum nach dem schlafenden Wichtel gesucht. Und er war wieder da diesmal hatte einen kleinen Bruder und noch zwei größere Wichtel mitgebracht. So haben wir mit der Wichteltür eine schöne neue Weihnachtstradition gefunden, die wir immer weiter spinnen.

Wie spielt man mit den Wichteln?

Mir den Wichteln spielen

Wir haben uns süße Maileg Wichtel mit Magnethänden gekauft. Mit den deisen Wichteln kann man wunderbare Geschichten spielen. Sie können sich mit den Händen an magnetische Stellen im Haus hängen. Bei uns hängen sie über dem Esstisch an der Lampe, an der Schreibtischlampe im Kinderzimmer, am Treppengeländer oder an vielen andere Stellen. In der Zeit nach Weihnachten haben sie immer für Stimmung und lustige Streiche gesorgt. In diesem Jahr werden die Wichtel schon vor Weihnachten „offiziell“ einziehen und ihre Geschichten spielen. Die Kinder freuen sich so sehr darauf, daher wird es auch diese Saison eine Wichteltür mit Wichtel geben. Unsere Geschichten könnt ihr auch gerne auf unserer Instagram Seite verfolgen.

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß mit Eurem Wichtel und auch beim Erfinden Eurer eigenen Geschichten. Ihr könnt Euch aber auch gerne unsere Briefe ausdrucken.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen